Donnerstag, 27. Februar 2014

[Sweet Sensations] Karnevals-Cupcakes

VIVA COLONIA un dreimol KÖLLE ALAAF!!!

Die tollen Tage sind da :D


Gleich geht''s los liebe Jecken, deshalb heute schon zu früher Stunde nur ein kleines alkoholisiertes Muffin-Rezept von unserer Zuckerpuppe Katie!


Wenn euch für die nächsten Tage noch eine kleine süße Leckerei auf dem Party-Buffet oder für unterwegs fehlt, dann empfehlen wir "Schoko-Amaretto-Muffins" mit bunter Zuckerdeko :)






Unschuldig kommen sie aus dem Ofen daher, aber wehe wenn sie losgelassen!
Das Schöne an Karneval ist doch, dass man einfach mal tun und lassen kann, was man will.
Bunte Haare? Kein Problem!
Ausgefallene Klamotten? Niemand merkt's!


....und Gleiches gilt für die heutigen Karnevalsmuffins! 
HAUPTSACHE BUNT!

Also ran an die Geweh....ähm... Streusel, Smarties und Perlen und ab geht die Farbrakete!




Sind die kleinen Spieker mit Partyhütchen und Luftballons nicht super?

Stilecht zum Karneval!




Katie und ich verabschieden uns hiermit nun erstmal in die Jecke Zeit und wünschen euch ebenfalls tolle Tage!

Aber Moment....! Feiert ihr sie überhaupt? Oder seid ihr Karnevalsmuffel und wie ist das eigentlich bei euch?
Karneval? Fasching? Fastnacht? 
Wie heißt es denn überhaupt? 






Ein kräftiges Kölle Alaaf senden euch






Montag, 24. Februar 2014

[Geschenkverpackung] Babygeschenk in Cupcake-Optik

Hallo ihr Lieben,

es war zuletzt eine spannende Zeit für mich und meine Mannschaft, denn unser "Mannschaftsbaby" hat sich auf den Weg gemacht. Nachdem wir die komplette letzte Saison auf seine Mama verzichten mussten, erblickte der kleine Pupser dann nun endlich das Licht der Welt.

Die Freude war natürlich riesig und wir sind alle ganz vernarrt in den Kleinen. Er ist aber auch ein Sonnenschein :)

Wie es sich gehört, gab es natürlich auch ein Willkommenspaket für den neuen Erdling und dabei wollten wir auffallen, denn Babygeschenke gab es schließlich viele.

Weil unsere Art der Verpackung auch durchaus abseits von Babygeschenken verwendet werden kann, möchte ich euch die Idee heute dann auch gleich zeigen.



Das Cupcake-Geschenk:
(nicht nur für Babys)



Wir wollten ein großes Paket schnüren und sowohl der Mami als auch dem kleinen Wurm etwas Gutes tun.
Der kleine Mann bekam von uns zum einen ein unfassbar niedliches gefilztes Mobilé mit Bienchen. Wir fanden, dass sie so schön dick..ähm...rund sind, dass sie an Tennisbälle erinnern. Was konnte passender für unser Mannschaftsbaby sein?


Das Mobilé stammt übrigens aus dem Dawanda-Shop "Filzmichel" und hat rund 40€ gekostet. Die Auswahl in dem Shop ist riesig und man kann sowohl komplette Mobilés, als auch die einzelnen Figürchen komplett nach eigenen Vorstellungen designen lassen. 

Zusätzlich gab es noch einen Satz stilechter Strampler mit Tennis-Evolution-Motiv.



Und verpackt wurde das Ganze dann so:




Schritt 1:
Aus den beiden Stramplern und den Söckchen sollen unsere Cupcakes werden!
Hierzu faltet man den Strampler zunächst der Länge nach, bis nur noch ein schmaler Streifen übrig bleibt.
An eines der Enden platziert man anschließend ein eingerolltes Söckchen und rollt nun beides zusammen.


Die Baby-Variante mit Strampler und Söckchen ist sicher die "Klassischere", dennoch finde ich die Idee recht witzig und kann sie mir genauso vorstellen, um einen dünnen Schal oder ein Tuch, ein Shirt oder andere Textilien zu verschenken.

Wie gesagt, für mich ist es nicht nur eine Variante für ein Babygeschenk!




Schritt 2:
Aus Papier und Masking Tape werden nun die Cupcake-Mannschetten, schließlich soll alles stilecht sein.
Einfache Cupcake-/Muffin-Förmchen würden es auch tun, aber mit angepassten Manschetten haben die Strampler-Rollen mehr Halt, schließlich kann man sie maximal mit etwas Klebestreifen fixieren.




Der Einsatz, in dem die "Cupcakes" am Ende Platz nehmen, bekommt ebenfalls noch einen kleinen Feinschliff mit Masking Tape verpasst.
Geschnitten ist er nach folgendem Prinzip, die Größe sollte natürlich an die Grundfläche eurer Box (siehe unten) angepasst werden.






Schritt 3:
Die Cupcake-Box wird zunächst auf weißen Tonkarton gezeichnet und ausgeschnitten. 
Damit der/die Beschenkte auch etwas von ihrem Geschenk sehen kann, kommt in die Mitte der einen Seite ein kleines "Guckloch" hinein.
Ich habe versucht(!) die Form eines Cupcakes zu treffen. Ob mir das gelungen ist, überlasse ich mal eurem Urteil.

Die Außenseite der Box wird vor dem Falten und Verkleben großflächig mit Sprühkleber benetzt und mit einzelnen Quadraten aus kunterbuntem Geschenkpapier beklebt.
Ich habe die Kanten der Quadrate noch mit der Wellenschere konturiert, um den verspielten Akzent des Babygeschenks zu unterstreichen. 
Kann man machen, muss man aber nicht.....


Anschließend wird das "Guckloch" noch mit Klarsichtfolie hinterklebt und die "Strampler-Cupcakes" können in ihr neues Heim einziehen.


Falls ihr die Vorlage bzw die Maße der Box haben wollt, schickt mir einfach eine Mail an eskakreativ(at)yahoo(dot)de








Der Karton des Mobilés bekam ebenfalls ein bunt gepunktetes Äußeres verpasst, denn es sollte ja alles zusammen passen.

T i p p :
Zum Verkleiden von Kartons mit Geschenkpapier eignet sich Sprühkleber deutlich besser, als Klebestifte oder doppelseitiges Klebeband. Ein dünner Sprühnebel genügt, um große Flächen gleichmäßig zu benetzen und das Papier einfach aufzukleben.




Und weil wir der Frau Mama ja auch etwas Gutes tun wollten, gab es obendrauf noch ein buntes Körbchen mit allem, was Mütter mögen:


  • Badezusatz
  • eine riesige Schachtel Leonidas-Pralinen
  • Weleda-Lotion
  • Entspannungstee
  • Duftkerze
  • und Oropax für den Papa ^^


 
Passend zum bunten Karton und den farbenfrohen Punkten auf der Cupcake-Schachtel haben wir das Geschenk natürlich mit Folie und einer riesigen bunten Schleife verziert.

Solche Schleifen baut man sich am einfachsten aus vielen verschiedenen Strängen aus buntem Geschenkband. Großzügigkeit ist hier das Stichwort, je mehr Stränge ihr nehmt und je länger diese sind, desto "puscheliger" wird die Schleife am Ende.







Eine Karte mit einem kleinen Honigbär und den passenden Bienchen in 3D-Optik gabs oben drauf und fertig war das kleine Baby-Geschenk!



Wie gesagt, für mich ist es abgesehen von Bärchen und Bienchen durchaus eine Verpackungsvariante, die auch anderweitig für Textil-Geschenke einsetzbar ist.



Ich hoffe, die kleine Idee hat euch gefallen und versüßt euch vielleicht sogar ein wenig den Start in die Woche!?


Liebe Grüße



Montag, 10. Februar 2014

[Upcycling] Mitbringsel zum Valentinstag

Hallo meine Lieben,

der Februar neigt sich schon langsam seiner Mitte entgegen und zumindest den Verliebten unter euch rauchen vielleicht schon die Köpfe oder?

Bald ist Valentinstag und -oh Schreck - was schenke ich bloß?


Heute möchte ich euch nur eine kleine Anregung geben, die auch ganz abseits von diesem "interessanten" Feiertag brauchbar ist.

Geschenkidee, Verpackungsidee oder beides zusammen. Jedenfalls nicht nur zu Valentinstag...




Ob ihr nun kleine Mitbringsel verpackt oder die Idee wirklich zu Valentinstag nutzt, bleibt natürlich euch überlassen.
Als Beispiel und kleine süße Idee habe ich Schokolinsen mit Pfefferminzgeschmack <3 genommen.

Aber wie wäre es mit kleinen Losen und Wünschen für oder an eure(n) Liebste(n)?

In Sachen "Lose" habe ich euch eine ähnliche Idee vor ein paar Jahren einmal vorgestellt.
Erinnert ihr euch noch an den --> Jahreskalender?




Wichtig ist, dass eure Plastikflasche sauber und trocken ist.
Plant also vielleicht nach dem Spülen noch einen Tag ein, damit wirklich keine Feuchtigkeit zurückbleibt. Wäre doch schade, wenn sich Linsen oder Lose in Wohlgefallen auflösen oder vermatschen würden oder?



Schneidet in einem ersten Schritt eure Flasche etwa mittig auseinander.
Welche Flaschengröße ihr wählt, hängt natürlich davon ab, wie groß das spätere Geschenk ist oder wie viele Lose, Linsen etc. ihr einpacken wollt.

Anschließend schneidet ihr abgerundete Dreiecke aus eurer Flasche hinaus, so dass eine Art "Blütenkelch" entsteht.
Füllt nun eure Linsen etc. oder euer Geschenk hinein.



Klappt alle "Blütenblätter" mittig ein und bindet ein wenig Geschenkband zum Fixieren um euren Flaschenboden.
Auf Kleber und Co habe ich bewusst verzichtet, denn das Geschenk so einfach zu öffnen sein. Mit etwas Band hält die Sache schon ausreichend, vor allem wenn ihr anschließend noch weitere Schleifen ergänzt.



Fertig ist eure kleine feine Verpackungs-Kugel.
Eine süße Idee, nicht nur zu Valentinstag oder was meint ihr?




Ich hoffe, meine kleine Idee hat euch gefallen und vielleicht versucht ihr euch ja auch einmal daran.
Ob nun zu Valentinstag oder vielleicht bald zu Ostern?


Wie steht ihr denn zum Tag der Tage im Februar?
Schenkt ihr eurem Schatz etwas oder ignoriert ihr diesen Tag?



Herzige Grüße



Donnerstag, 6. Februar 2014

[Sweet Sensations] Cakepops und Mini-Gugls


... in die kleinen Zwillings-Mädchen eines befreundeten Ehepaars <3 Aber nicht erst seit kurzem, nein, schon bald vier Jahre. Die beiden sind einfach zu goldig. 

Und als sie uns kürzlich zu Kaffee und Kuchen besucht haben, hat die "Tante" natürlich fast nur in den Lieblingsfarben der Minis gebacken - rosa und lila. Was sonst?
 
Ihr Lieben, damit melde auch ich mich aus dem Winterschlaf zurück und widme diesem bunten Backwerk nun meine 30. (!) Sweet Sensations.



Bei der Backsession habe ich dann auch gleich  mal eins meiner Weihnachtsgeschenke getestet - CakePop-Förmchen. Grandios. Aber so ein paar CakePops reichen kleinen Schleckermäulchen natürlich nicht, außerdem wollten die Erwachsenen ja auch was essen, und deshalb gab es auch noch Cupcakes und Mini-Gugelhüpfer.



Da ich noch nie Cakepops gemacht habe, hätte ich da eine kleine Anleitung für euch parat (von RBV BIRKMANN / CakePop Baker Rezeptheft) .

Zutaten für 20 Schoko-Mandel-CakePops:

60g Zucker
15g Speisestärke
15g Kakaopulver
1 gestr. TL Backpulver
60g gemahlene Mandeln
60g Butter oder Margarine
2 Eier(M)

Schoki/Zuckerguss/bunte Streusel


Alle Zutaten zu einem Teig verrühren, diesen gebt ihr mit einem Spritzbeutel in die Förmchen, "Deckel" drauf und 15 Minuten bei 170°C Umluft backen. Wenn die Kügelchen abgekühlt sind, tunkt ihr ein Ende eines Stäbchens in flüssige Schokolade oder Zuckerguss und steckt dieses in eines der Kügelchen. Trocknen lassen und dann den XS-Kuchen komplett in Schoki oder Guss drehen und mit bunten Streuseln, Nüssen, etc. dekorieren. Fertig.



Und beim Dekorieren war ich im siebten Zuckerstreusel-Himmel <3



Das Ergebnis macht optisch schon echt was her und hat sowohl bei den Zwillingen als auch bei den Eltern großen Anklang gefunden.



Aber ich hatte ja erwähnt, dass es noch mehr Gebäck zu naschen gab. Und grade die Cupcakes mit Herzchen (Himbeer-Vanille) finde ich persönlich auch wirklich schön für den nahenden Valentinstag!














Das soll es dann für heute von mir gewesen sein.

! Wer es noch nicht weiß: uns gibt es jetzt auch auf Facebook *klick* - wir freuen uns, wenn ihr fleißig liked, teilt und unsere Beiträge kommentiert! :)


Bis bald,

liebste Grüße,

eure





Dienstag, 4. Februar 2014

[Gutscheine verschenken] Glückskekse aus Papier

Hallo meine Lieben,

es ist viel Wasser den Rhein hinab geflossen, seit wir uns das letzte Mal gelesen haben.
Wow!

Wie ist es euch im ersten Monat des neuen Jahres ergangen?
Ich hoffe sehr, ihr hattet einen ähnlich guten Start wie ich?


Manchmal ist das Leben da draußen einfach so kurvenreich und voller Höhen und Tiefen, dass uns Bloggern die Ruhe, die Inspiration und die Zeit fehlt, schöne Ideen zu haben, sie umzusetzen und ordentlich zu "Papier" zu bringen.
Ich hoffe, ihr versteht das!

Katie und ich haben uns im Januar eine kleine Auszeit gegönnt und starten nun wieder voll durch!


Der Blick auf den Kalender verrät es uns, der Februar steht vor der Tür und damit ein alljährliches Dilemma, der Valentinstag!

Dieses Jahr komme ich im Gegensatz zu meinem "Cupcake-Girl" Katie ganz geschickt um ihn herum, doch ihr wisst ja wie das ist.
Schenken, ja oder nein? Was Großes oder nur eine Kleinigkeit? Wenn ja, was?

Ich bin nach wie vor eine Freundin von "sinnvollen" Geschenken und was gibt es Sinnvolleres, als verschenkte Zeit?
Kaufen kann man viel, Zeit zu verschenken ist kostbar und so habe ich folgendes Geschenk einer lieben Freundin zum Geburtstag gemacht, möchte es euch aber gleichzeit auch als Geschenkidee zum Valentinstag vorstellen.



Glückskekse ganz ohne Kalorien:


Die Grundidee des Geschenks möchte wie gesagt Zeit verschenken. Diese "Zeit" verpacken wir in kleinen Gutscheinen (z.B. für einen Kaffee, eine gemeinsame Unternehmung etc.) in kleinen Glückskeksen aus Papier.

Für Valentinstag lassen sich natürlich noch ganz viele liebe kleine Worte in den Keksen verstecken. Je nachdem, was ihr eurem/eurer Liebsten so alles zu sagen habt.




Für die Take away- Nudelpackung nehmt ihr entweder ein Original als Vorlage oder sucht euch eine Vorlage im Netz. Letztlich ist es nur eine ganz normale viereckige Bock mit einer Lasche. Daher verzichte ich an dieser Stelle auf eine ausführliche Anleitung. 
Wer dennoch Hilfe benötigt, darf mir gerne eine Mail an eskakreativ(at)yahoo(dot)de schreiben und ich lasse euch meine Vorlage zukommen.




Für die Kekse schneidet ihr aus Motivkarton gleichgroße Kreise aus. Wählt besser Karton und kein Papier, da die Verarbeitung mit Papier umständlicher und fehleranfälliger ist.

Auf die weißen Papierstreifen kommen natürlich eure Sprüche, Wünsche oder Gutscheine.





Halbiert eure Pappkreise zunächst und drückt sie dann mittig ein, so dass sie die klassische Glückskeks-Form bekommen. Öffnet sie danach wieder und legt euren Zettel hinein.

In den Knick (dort wo mein Zeigefinger liegt) klebt ihr 1-2 Klebepads und drückt die Kekse fest zusammen, so dass sie ihre Form behalten.




Ob ihr nun alle Kekse in "natürlichen" Farben bastelt oder sie bunt durchmischt so wie ich, das sei euch selbst überlassen. Gerade zu Valentinstag bieten sich natürlich Herzchenmotive und Co geradezu an.





Wer mehr auf die essbare Variante steht, der schaut vielleicht hier --> *klick* einmal nach. 
Im damaligen "Valentinstags-Special" habe ich euch unter anderem ein Rezept für selbstgemacht Glückskekse, sowie eine kleine Sprüche-Sammlung zusammengestellt.






In diesem Sinne freue ich mich tierisch, "wieder da" zu sein und hoffe, ihr freut euch ebenso ein wenig.

Noch mehr hoffe ich natürlich, dass euch meine kleine Idee im heutigen Post gefallen hat und bin sehr gespannt, was Katie uns am Donnerstag Feines zaubert.



Verliebte Grüße



LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...