Mittwoch, 23. Oktober 2013

[Herbst] Natürliche Dekoration aus dem Garten

Ja, was hat er denn nun zu bieten, der Herbst?

Kritiker schreiben jetzt wahrscheinlich nasses kaltes Schmuddelwetter auf den Zettel, Erkältungen, fiese Regentage, glitschiges Laub und diese ganzen Gemeinheiten.

Romantiker schwärmen jetzt vom goldenen Oktober, buntem Laub, das in der Sonne glitzert oder unter unseren Füßen raschelt.

Und die Wahrheit? Die Wahrheit liegt wie immer in der Mitte.


Das ändert aber nichts daran, dass der Herbst wohl die Jahreszeit ist, die Freunden von rustikaler und vor allem natürlicher Dekoration Materialien ohne Ende liefert. Kastanien, Nüsse, Trauben, Äpfel, Laub...all das finden wir besonders jetzt in Massen.

Ich habe mich natürlich mal wieder anstecken lassen (nicht nur in Sachen Erkältung, aber das ist eine andere Story) und ein wenig mit dem rumprobiert, was mir der Garten so geboten hat.



Natürliche Herbstdeko:


Wie ihr wisst, steh ich total auf diese rustikalen Metall-Elemente, deshalb durfte das kleine Eimerchen mal wieder zum Einsatz kommen, anstatt etwas trostlos im Carport zu stehen und von besseren Zeiten zu träumen.
Ein bisschen Dekodraht, eine Kerze und ein wenig.... ja....wie heißt das Kraut? Erika? (Meine Mutter verdreht spätestens jetzt die Augen. Mami, ich weiß... ^^)

Aus dem dicken Draht formen wir einen Ring, der etwa der Größe des Eimers entspricht und binden "das Kraut" herum.




Der Kerze geben wir mit Papier und Dekosand noch ein wenig Halt und fertig ist die erste natürliche Dekovariante....







Basierend auf der Kranz-Idee kann man natürlich auch ganz auf die Kerze verzichten und nur natürliche Materialien verarbeiten.


Wie wäre es hiermit....?







Wie seht ihr das?
Natürliche Herbstdeko ja oder nein?


Oder statt Herbst direkt in Richtung Halloween?



Fragende Grüße


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...