Dienstag, 6. August 2013

[Travel] Einfach mal so - Entführung nach Amsterdam

Guten Abend meine Lieben!

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?! 
Dachte sich wohl auch mein lieber Ehemann, als er sich überlegt hat, was ich wohl zum Geburtstag bekomme. Ich stehe ja total auf Städtetrips und wir haben in den letzten Jahren wirklich die ein oder andere Stadt besucht, aber irgendwie war uns Amsterdam dadurch gegangen. Dabei benötigt man grad mal 2 1/2 Stunden mit dem Auto vom Kölner Umland bis dahin. Schwerer Fehler, dass wir noch nie da waren. Sonst wären wir mit Sicherheit schon öfters in der Grachten-Stadt gewesen.

Und so begab es sich, dass ich vor wenigen Wochen ein Köfferchen für zwei Übernachtungen packen musste, freitags mittags von der Arbeit abgeholt und ins Ungewisse entführt wurde. Gut, nach dem die Autobahn-Schilder doch immer deutlicher Richtung Holland wiesen, hab ich dann gefragt ob wir wohl nach Amsterdam fahren!?!? :) Und da konnte er seine Planungen nicht mehr für sich behalten <3

Ui, was hab ich mich gefreut, sag ich euch. Und dann hatte ich wirklich ein wunderbares Geburtstags-Wochenende!


Gewohnt haben wir ein kleines bisschen außerhalb, dafür aber direkt an der Autobahn und fußläufig zur Tram, im Mercure Hotel Amsterdam City. Da Amsterdam jetzt nicht zwingend Schnäppchen-Zimmerpreise anbietet, lohnt es sich wirklich, etwas außerhalb zu bleiben. Unser Zimmer war wirklich super, riesig groß (extra für meinen Geburtstag so gebucht), freundliches Personal und ein echt gutes Frühstücksbuffet. Bis zur Tramhaltestelle war es nur ein kleiner Spaziergang über eine Brücke der Amstel und dort fuhr alle viertel Stunde eine Bahn innerhalb von 20 Minuten direkt in die City.

Da ich ja nun mal keine Zeit hatte den Reiseführer auswendig zu lernen, hab ich mir nach unserer Ankunft im Hotel nur einen kurzen Überblick verschafft. Wir haben uns letztlich gemeinsam ein paar wenige Punkte rausgesucht die uns wichtig waren zu sehen um die 2 1/2 Tage so relaxed wie möglich verbringen zu können. Und das war auch gut so.

Ich möchte euch gar nicht viel zu Amsterdam erzählen, sondern werde ein paar Bilder sprechen lassen. Einfach hinfahren und berieseln lassen. Ist ja keine Mega-City wie New York, wo sich ein ordentlicher Plan schon lohnt ;)

Nun meine persönlichen Amsterdam-Highlights :


  •  Fahrt mit einer Barkasse durch die Grachten






  • Tretbootfahren durch die Grachtenringe





    
  • Spaziergang durchs Jordaan-Viertel





  •  Erklimmen des Turms der Westerkerk
 








  • abendliche Führung durch das Rotlicht-Viertel

Jaaaaa, hierzu gibt's von mir an dieser Stelle keine Fotos. Ich habe nämlich festgestellt, dass auf den paar wenigen Bildern die wir von dieser grandios guten, lustigen und erhellenden Führung nur nicht-jugendfreie Inhalte zu finden sind. Nix schlimmes, aber ich weiß nicht, ob hier Kinder mit lesen und daher: keine Fotos von mir!

Den Veranstalter der Stadtführung muss ich kurz nennen, weil unser Guide einfach so geil grandios gut war: Sandemans New Europe

Ich bin wirklich sehr begeistert von Amsterdam. Mich kriegt man eh ganz einfach, wenn durch eine Stadt viiiiel Wasser fließt... ;) Aber hier machts einfach das Gesamtpaket. Wasser, hübsche Häuser, tolle Blumen und diese süßen Hausboote! Da hätte ich gern eins von :D

Wer auf Museen steht - hier gibt es über 50 Stück. Da ich da nicht so der Fan von bin und das Wetter auch einfach viel zu gut war, haben wir die Museen ausgelassen. Wir waren nur kurz da um dieses "I amsterdam" Kunstwerk anzugucken - aber es war super voll da und daher doof zu fotografieren. Hat sich jetzt nicht gelohnt extra dafür hinzufahren. Das war aber auch echt der einzige Kritikpunkte. Ansonsten war wirklich alles top.

Zum Essen gehen möchte ich noch kurz sagen, dass in Amsterdam generell mehr gesnackt wird als richtig gegessen - kam uns jedenfalls so vor. Geht wunderbar auf den ganzen Märkten und in den niedlichen Restaurants mit Terassen auf Hausbooten oder an der Gracht.




Und zum Abchluss - wenn Sie nix können, aber Blumen können Sie. Und das ist nicht Holland-feindlich gemeint - gaaaaar niiicht!!!! - aber hinter den Blumenprachten steht einfach alles andere zurück.



Ich hoffe, ihr habt nun einen kleinen Eindruck von Amsterdam erhalten und habt nun Lust, selber hinzufahren. Oder seid ihr gar selber schon dort gewesen? Habt ihr Lieblingsstädte?? Oder welche, wo ihr grad gar nicht mehr hinwollt?? 

Lasst es mich wissen, denn ich liebe Verreisen und vorallem Städtetrips!!!

Liebste Grüße,
bis Donnerstag zu Sweet Sensations #21!!

Eure




LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...