Mittwoch, 4. April 2012

Für das Osterfrühstück....

Jaaaaaaa, ich gebs zu, ich bin ein Fan von Kresse. Schon als Kind fand ich es toll, wie schnell man doch etwas zum Ernten hattet. Mich hat es immer geärgert, auf Möhren, Salat, Erdbeeren oder andere Sachen in meinem kleinen Kinderbeet warten zu müssen.
Kresse hingegen war super. Samen rein, etwas angießen und ein paar Tage später konnte man was damit anfangen.

Nicht, dass ich ungeduldig wäre, aber ich sehe halt gerne Fortschritte. ^^

Zum Osterfest habe ich mir mal wieder eine Kleinigkeit mit Kresse überlegt und gleichzeitig ein bisschen Recycling betrieben.
Meine heimliche Leidenschaft gilt nämlich den Löffeleiern von Milka (nur den weißen, die braunen Eier find ich fies...) und da die Jagdsaison so begrenzt ist, schaufel ich sie mir doch in bedenklichen Mengen rein.
Somit bleiben haufenweise kleine lilafarbene Eierkartons übrig. Meine erste Idee, sie in irgendeiner Form als Geschenkverpackung zu benutzen, ist letztlich im Sande verlaufen, dafür kam mir aber eine andere Idee:




Material:
  • leerer Eierkarton (von Löffeleiern)
  • 4 weiße ausgelehrte Eierschalen
  • Acrylfarbe in Lila (oder Blau&Rot zum Mischen) und Weiß
  • Pinsel
  • Erde
  • Kressesamen

Mischt zunächst eure Arcylfarbe an, so dass ihr einen zarten Fliederton erhaltet.
Nun streicht ihr die Eierschalen in diesem schönen Ton und lasst sie gut trocknen.
Damit die Farbschichte keine Kitschen bekommt, stellt ihr die Eier am Besten kopfüber und über einen Stift oder ein Stöckchen gestülpt in ein Glas oder eine Flasche.





Anschließend bemalt ihr die "Füße" eures Eierkartons ebenfalls mit der Acrylfarbe und bepflanzt die Eierschalen mit Kresse.




In ein paar Tagen habt ihr dann ein süßes kleines Kressebeet im Osterdesign, das sich toll auf jeder österlichen Frühstückstafel machen dürfte.


Vorösterliche Grüße


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...