Freitag, 24. November 2017

[DIY] Ritterlicher Adventskalender 2017

Es geht mit großen Schritten auf die Vorweihnachtszeit zu. Allerhöchste Eisenbahn also, um sich Gedanke um Adventskalender zu machen, meint ihr nicht auch?

Vor ein paar Tagen habe ich euch ja bereits angekündigt, dass es natürlich auch 2017 eine Adventskalenderidee geben wird. Lange habe ich überlegt, wie der Adventskalender 2017 aussehen soll, mit dem ich meine Liebsten dieses Jahr beglücken könnte.
Welche Idee es geworden ist, möchte ich euch heute in einem kleinen DIY zeigen.




Ritterschloss-Adventskalender:



Dieses Jahr habe ich mich für einen Adventskalender in Form einer Ritterburg entschieden, die ich zumindest ein wenig winterlich gestalten wollte.

Durch die verschiedenen Elemente finden große wie kleine Geschenke einen Platz und vor allem sieht der Kalender auch ein paar Tage vor Weihnachten noch "vollständig" und nicht abgegrast aus.



Material:
  • jeweils eine große und eine kleine rechteckige Pappbox
  • 1 runde bzw. zylinderförmige  Pappbox
  • 11 leere Toilettenpapier-Rollen
  • Tonpapier
  • Schaschlikspieße
  • schwarze und weiße Acrylfarbe
  • Silberspray
  • Klebstoff
  • weiße/schwarze Lackstifte
  • Schere
  • Klebstoff
  • eventuell Kunstschnee, Watte und eine Lichterkette, sowie Tannenzweige




Los geht's:
Zunächst sollten alle Elemente des Kalenders vorbereitet werden. Überprüft zuerst, ob alle Papprollen halbwegs die gleiche Länge haben. Gerade wenn ihr eventuell leere Küchenpapier-Rollen verwendet, solltet ihr sie auf die exakte Größe zuerecht schneiden.

Anschließend formen wir unsere Zinnen, indem wir jeweils eine Seite in regelmäßigen Abständen einschneiden. Je gleichmäßiger die Abstände sind, desto schöner sehen die Zinnen am Ende aus.






 
Setzt zunächst eure Elemente einmal probeweise zusammen und schaut, ob alles optisch harmoniert.
Anschließend geht es an die Pinsel und unsere Ritterburg bekommt ihre äußere Optik verpasst.

Ich habe mich dafür entschieden, die einzelnen Elemente zunächst mit Silberfarbe zu grundieren und dann mit Acrylfarbe Struktur anzudeuten.
Wenn ihr eure Acryfarben nicht zu gründlich vermischt bekommt ihr einen schönen Marmor-Effekt, der dem "Gemäuer" der Ritterburg ein gewisses Etwas gibt.




Wenn ihr alle Elemente besprüht und bepinselt habt und alles gut getrocknet ist, geht es an die Feinheiten. Je nachdem wie eure Außenmauer "gemustert" ist, könnt ihr einzelne Ziegeln andeuten oder die ganze Burg mir Ziegelmuster bemalen. Vergesst zusätzlich nicht, die Fensterlöcher die Zinnen und das große Zugangstor der Burg aufzumalen. 



Sobald euch das Äußere eurer Burg gefällt, geht es ran an die Klebepistole. Ihr tut euch selbst einen Gefallen, wenn ihr mit Heißkleber arbeitet und nicht mit normalem Flüssigkleber oder Klebestiften. Verbindet zunächst die großen Elemente, also die drei Kisten miteinander und ergänzt dann nach und nach die Zinnen. 
Zusätzlich könnt ihr noch ein wenig Heißkleber auf verschiedene Ecken der Burg geben und mit Kunstschnee bestreuen. So bekommt eure Burg noch ein schönes winterliches Ambiente.



Bevor ihr die Burg mit Geschenken befüllt, solltet ihr die Beflaggung nicht vergessen. Aus Tonpapier und den Spießen bastelt ihr kleine Banner und Fähnchen und bestückt eure Zinnen damit.



Fertig ist euer Ritterburg-Adventskalender und wartet auf 24 kleine Überraschungen. 
Falls euch noch Ideen für den Inhalt fehlen, dann schaut doch mal in meine Ideensammlung mit "Füllungen für jedermann".


Ich hoffe, meine diesjährige Idee hat euch gefallen?
Eine Sammlung mit einigen Ideen der letzten Jahre habe ich *hier* für euch zusammengestellt.




1 Kommentar:

  1. Die Burg ist megaschön! Toll gelungen und wirklich ein Blickfang!
    LG Petra

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...