Donnerstag, 5. Dezember 2013

[Blog - Adventskalender] - Türchen Nummer 5 - Weihnachtspost von Sarah

Hallo liebe Leser von EsKa Kreativ,

mein Name ist Sarah und ich schreibe auf meinem Blog "Alles und Anderes" über wunderbare DIY´s, köstliche Rezepte und noch mehr schöne Dinge, die meinen Alltag bunter gestalten. Heute habe ich für euch hinter dem 5. Türchen unseres Adventskalenders etwas ganz besonderes versteckt.
 




Nur noch einmal schlafen und Schuhe putzen, dann war auch schon wieder der Nikolaus da und hat hoffentlich unsere Stiefel mit wunderbaren Leckereien gefüllt. Nicht mehr lange und wir sitzen alle mit unseren Liebsten beisammen unter dem Weihnachtsbaum, singen schöne Lieder und schauen hoffentlich dem schönen Schnee dabei zu wie er die Straßen in ein dickes Weiß hüllt. Habt ihr denn bereits eure Weihnachtspost vorbereitet? 

Ich habe heute für euch eine schöne Idee, um ganz besondere Weihnachtsgrüße an eure Lieben zu versenden. Dafür benötigt ihr lediglich folgende Materialien: 



Für meine Karte habe ich mich für die ganz klassischen Weihnachtsfarben rot und gold entschieden. In kühlem blau und silber kann ich sie mir aber auch wunderbar vorstellen. 







Zunächst faltet ihr das rote Tonpapier zu einer rechteckigen Karte. Die Größe kann dabei ruhig flexibel sein - je nach eurem Umschlag, den ihr letztlich verwendet möchtet. 
Im zweiten Schritt schneidet ihr vier gleich große Sterne aus dem goldenen Tonpapier aus und faltet sie in der Mitte. Einen der Sterne legt ihr auf eure rote Karte und zeichnet ihn etwa 1 cm größer nach. Anschließend schneidet ihr den Stern mit einer Schere oder Cuttermesser vorsichtig aus. 


Nun gestaltet ihr den goldenen Stern, der letztlich in der Mitte der Karte schweben soll. Dazu klebt ihr immer eine Sternenhälfte (die ihr ja zuvor gefaltet habt) mit der Hälfte eines weiteren Sterns zusammen, bis letztlich alle vier Sterne zusammen einen großen dreidimensionalen Stern ergeben. Bevor ihr den letzten Stern anbringt, legt noch einen Bindfaden zwischen das Papier. 


Im letzten Schritt bringt ihr den Stern in die dafür vorgesehene Öffnung eurer roten Karte an. Dazu befestigt ihr den Bindfaden in der Innenseite der Karte mit dekorativen Maskingtape. Und schon ist eure einzigartige Weihnachtskarte fertig. 
Wenn ihr möchtet, könnt ihr nun noch die Außenseite der Karte mit weiteren Elementen wie kleineren Sternen, Schneeflocken oder ähnlichem verzieren. Ich habe mich für einen schlichten Streifen aus dem goldenen Tonpapier entschieden und ein paar Streusternen, die nun schön neben ihrem großen Bruder funkeln. 
 








Nun schließe ich das heutige Türchen mit der Nummer 5 auch schon wieder.


Ich hoffe, meine kleine Weihnachtspost hat euch gefallen?

Morgen öffnet EsKa die Nummer 6 für euch und wer weiß, was so alles im Nikolausstiefel stecken mag.....



Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen!


Eure


 

Kommentare:

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...